Log in    Kontakt
UNTERSCHIEDE IN ANTIKE TEPPICHE
Wussten Sie, dass es echte antike und anscheinend antike Teppiche?
In der Welt der antiken Teppiche gibt’s noch wunderschöne Exemplare, die ist aber voller Fallstricke.
Neue Teppiche, die glaubwürdig alt gemacht worden sind, oder andere Teppiche, die in der Sonne für eine lange Zeit gelegt worden sind, oder noch andere, die so verbraucht sind, dass darauf kein Muster zu ersehen sei, das daher darauf gemalt wird, oder andere, die komplett mottenzerfressen sind, und so weiter. Wenn uns ein Kunde einen Teppich zum reinigen mitbringt, wenn der Probleme aufweist, sind wir gezwungen, auf sie hinzuweisen, weil solche Probleme dessen Reinigung beeinträchtigen können, deswegen müssen wir Ihnen klipp und klar in dieser Hinsicht das alles erklären.
SO SCHOEN IST DIESER ANTIKE TEPPICH
Ich habe viele Male vor allem bei Gelegenheitsauktionen oder auf Fernsehsendungen 40-50 jährige Exemplare für antike Teppiche präsentieren sehen, was nun auch in einigen Websites geschieht, wo man auch jüngste Teppiche sehen kann, die als „halb-antik“ eingestuft werden. Es wird alles probiert nur um zu verkaufen! Ich habe in den letzten 30 Jahren in diesem Bereich nie über „halb-antik“ reden hören, (sagend vielleicht, dass die Hälfte des Teppichs neu ist und die andere Hälfte antik ist?). Aber warum nennen wir den nicht "alt", wie wir es immer getan haben, wenn der Teppich 50-80 Jahre alt ist? Weil wahrscheinlich ist der auch nicht einmal so alt. Wir wissen, dass damit ein Teppich als antik eingestuft werden kann, er mindestens 100 Jahre alt sein muss; wenn er jünger als 100 ist, definiert man ihn als „alt“ oder schlimmstenfalls alter Manufaktur, sonst nichts.

Schauen Sie sich die Details dieser Saruk an - Welche der beiden ist ein antiker Teppich?
Schwer zu sagen.

Der rechts gehört der Reihe von Woven Legend, d.h. Teppichen letzter Manufaktur, die so schön sind, dass sie wie antik aussehen; sie reproduzieren getreu die Kaukasischen, Persischen, Mamelucken, und so weiter. Sie können sie in der dafür bestimmte Kategorie sehen. Auf der linken Seite haben wir ein Prachtexemplar vom 19. Jh., das Sie in voller Höhe und im Detail sehen können, indem Sie hier anklicken. Sie haben vielleicht bemerkt, dass der Saruk Ferahan in der rechten Seite als ein echter antiker Teppich von höher Zeit und erster Güte dargestellt wird, aber der Woven Legend links und all seine gleichaltrigen Teppiche als neue vorgeschlagen werden.
Details von Shirwan Mogan: links von kürzlicher Fertigung; auf der rechten Seite ist das antike Original
Der Teppich auf der linken Seite wurde uns von einem Kunden als Kopie unseres alten Mogans Code 57146 in Auftrag gegeben.   Wäre es nicht für das Satinieren, das ein wenig höher ist, damit der Teppich länger dauert, und für die Farben, die so zu sagen brauchen zu " reifen ", würde der dem ungeübten Auge uralt scheinen. Diese Teppiche lassen wir in Aserbaidschan produzieren, wo Frauen, die zu Hause arbeiten, immer noch den alten Webstuhl und Knotenmethoden verwenden, die immer die gleichen sind.
In der Kategorie
"WIEDERERZEUGUNG ALTE AUF AUFTRAG" ist eine Sammlung von diesen Teppichen.
 
DIE BEDEUTUNG DES ERHALTUNGSZUSTANDES
Wenn man an einen alten Teppich denkt, muss man bewusst sein dessen, dass jener Teppich für mindestens drei Viertel seines Lebens verwendet wurde, d.h. für mindestens 70-80 Jahre und kann deshalb nicht wie neu sein. Wie antikes Mobiliar, haben Teppiche, obwohl jünger, ihre Höhen und Tiefen erlebt; deshalb kann etwa Restaurierung notwendig gewesen sein, und dadurch ist das Vlies bestimmt niedriger geworden. Wenn Sie einer alten Kopie nähern, müssen Sie die als ein einmaliges Kunstwerk schätzen, das auch einige Mängel aufweisen kann, aber ohne zu übertreiben. Er soll nicht allzu abgenutzt oder übermäßig restauriert sein, wie derjenige unten. Wichtig ist es (was aber keiner tut), ihn im Gegenlicht zu beobachten: damit können Sie sehen, wie viele Knoten fehlen und wenn er irgendwelche kleine Löcher hat.
Der Unterschied zwischen einem (allzu) restaurierten Stück und einem noch perfekten Faden  
Die ersten Teile, die dabei stark beschädigt werden, sind die Kanten und die Fransen, deswegen ist es sehr wichtig, zu überprüfen, dass sie in gutem Zustand sind oder dass sie vor kurzem restauriert worden sind. Im Detail unten auf der rechten Seite sehen wir einen vernachlässigten Teppich und auf der linken Seite einen perfekt restaurierten Kashkuly. Der Bokara wurde nicht vor kurzem gekauft, aber falls noch er nicht ordnungsgemäß und periodisch unterhalten wird, wird er viele Knoten verlieren. Wenn Sie einen Teppich kaufen, wo die Kanten ein wenig niedrig sind und den Fransen die Kette fehlt, die die Knoten hält, werden diese schütter wie beim Teppich auf der rechten Seite.
Vor der Übergabe eines antiken Teppichs an einen Kunden, führen wir eine vollständige und genaue Überprüfung aus, damit er ihn in ausgezeichnetem Zustand bekommt, und wir liefern ihn mit unserem sehr guten rutschfesten Belag, damit er widerstandsfähiger gegen Abnutzung wird. Dies schließt aber nicht aus, dass angesichts ihres fortgeschrittenen Alters diese Teppiche hoch respektiert werden sollen.
Ränder und Fransen in schlechtem Zustand. Ränder und Fransen in einwandfreiem Zustand. (cod. 00551)
Nun kommen wir zu den gemalten Teppichen. Jedes Mal, wenn einem Kunden gesagt wird: „Es gibt keine Knoten mehr und der Teppich wurde gefärbt“, macht dieser das typisch schockierte Gesicht. Tatsache ist aber, dass dies mit einer gewissen Häufigkeit geschieht.
Viele abgenutzte Teppiche, da sie kein Vlies mehr haben, zeigen den Schussfaden. Um sie als antike Teppiche in ziemlich gutem Zustand weiter verkaufen zu können, werden sie gemalt. Schauen Sie sich die Details des Kirmans vom 19. Jh. unten links an: darin können Sie deutlich feststellen, dass der Faden aus Baumwolle, der weiß sein sollte, nach dem Design des Teppichs gemalt wurde. Mit der Zeit wird die Farbe hässlich und rau, und wenn man mit der Hand anfasst, fühlt sich dieser Stoff zottig wie eine rohe Wand an. Daraus wird sich in kurzer Zeit ein Bruch ergeben.
                  Gefärbter Kirman Teppich,                           Kirman perfekt in Vlies  siehe Code 72520
Viele Antike sind nicht in trockenen Räumen erhalten worden oder blieben drinnen für einige Zeit ohne Luft, ohne Licht und ohne kontrolliert zu werden, oder sie wurden nie oder fast nie gewaschen. Diese Bedingungen können die Motten, die Wolle zerfressen, vermehren lassen. Wenn ein Teppich für lange Zeit auf dem Boden liegt, zerfressen ihn die Motten, ohne dessen Fäden aus Baumwolle zu rühren; das Bild links zeigt genau ein deutliches Beispiel.
Gerade aus diesem Grund sollen Sie während des Kaufes die hintere Seite des Teppichs und im Gegenlicht überprüfen, um sicherzustellen, dass keine mottenzerfressenen Stellen und Knoten zu sehen sind.
In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie Ihre Teppiche mindestens alle 2 Jahre waschen.
Die Rückseite dieses Teppichs wurde von Motten zerfressen.   Und Kashan Kork in einwandfreiem Zustand   (Code 00762).

 

Wenn Sie es mir erlauben, lassen Sie mich Ihnen einen letzten Tipp geben:
Seien Sie vorsichtig bei antiken Teppichen, die billig sind: sie gehören zu " einer im Aussterben begriffenen“ Art und wenn sie allzu einen niedrigen Preis haben, muss es einen Grund geben, angenommen, dass ihre Aussage wahr ist: es gibt tatsächlich viele Teppiche, die in der Sonne werden altern lassen.